Mach’s lieber mit!

Ein bisschen ist es mit Leine und Halsband ja wie mit Kondomen und Reizwäsche… Ersteres können Männer meist gar nicht ab und auf Zweiteres gut verzichten.

Lange Zeit dachte ich, ich tue den wenigen Podenco-Vätern Unrecht, aber mit ihrer wachsenden Zahl hat sich das Bild gefestigt:  Viele Männer wollen um jeden Preis einen frei laufenden Podenco, und sie wollen ihn nackt sehen! „ Frei“ und „ursprünglich“ soll es wohl zugehen auf der Spielwiese, denn Vati hat das mit dem Rückzieher voll im Griff.

Den Frauen sind da Sicherheit und Stil auch in den Spaßdisziplinen des Lebens offenbar deutlich wichtiger. Und das ist gut so!  Denn ungeschützten Freilauf sollte man einem jungen, triebigen Podenco wirklich nur dann erlauben, wenn sowohl der Hund als auch seine Partnerin ääh das Umfeld möglichst frei von Gesundheitsrisiken sind.  Und auch ein Halsband (mit Telefonnummern-Anhänger!) ist nicht nur dekorativer Zierrat, sondern bietet die vielleicht einmalige Chance, den Hund als Nicht-Streuner erkennbar zu machen, zu sichern und heil nach Hause zu bringen, übrigens auch durch Dritte!

Prinzipieller Freilauf eines oder gar mehrerer nackter Podencos ist Ignoranz und Arroganz  und hat nichts mit Verantwortung gegenüber den Wildtieren wie auch dem eigenen Hund  zu tun.

Also, liebe Männer – bitte macht’s mit!

215927_1901355182775_7571130_n

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s