Von Frauen und Hunden

Die Eifersucht und der Hass meines Ex-Freundes auf meine Hunde waren in ihrem Ausmaß sicher ungewöhnlich – aber leider auch nicht das erste Mal, dass ich auf Vorbehalte von Männern gegenüber Frauen mit Hunden gestoßen bin. Einer nahm mal an, ich sei bestimmt dominant im Bett; andere schreckte der Zeit- und Vorausplanungsaufwand der Hundehaltung, das…

Durch den Nationalpark Eifel

Dass ich darauf nicht schon früher gekommen bin! Da ich ja fast alles hier teile, was mein Leben, Wohnen, Reisen und alles andere mit Podencos betrifft, warum nicht auch meine schönsten oder nennenswertesten Wandertouren mit Hund? Den Anfang macht eine wunderschöne Runde durch den Nationalpark Eifel, die wir vor einigen Tagen gelaufen sind. Die knapp…

Die Entdeckung der Altsamkeit

Das Alter kommt plötzlich. Tut es natürlich nicht, aber es fühlt sich so an. Gerade wähnte man sich noch jung, topfit und allen Naturgesetzen trotzend.  Aber es braucht nur eine falsche Bewegung beim Auto ausräumen, ein einziges Foto mit ungünstigem Lichteinfall oder einen undiplomatischen Verweis der Friseurin auf den 50prozentigen Grauhaaranteil – und zack, ist…

Waidmannsheil, Jägersmann!

Nun bist du schon drei Monate nicht mehr bei mir, aber dieser Blog ist nicht komplett ohne dich angemessen zu würdigen, kleiner großer Jägersmann. 12 Jahre und drei Monate warst du an meiner Seite, länger als jeder andere meiner Hunde. Und nicht nur deshalb ist die Erinnerung an dich besonders präsent. Deinem Charme konnten sich…

Ende der Eiszeit

Ein wundersamer Winter liegt hinter uns – seltsam, langsam, einsam, wunderbar. Schneebedeckt, kalt und still, wie unter einer Glocke aus Eis. Zeit innezuhalten, zur Ruhe zu kommen, mit dem Vergangenen Frieden zu schließen, sich neu zu besinnen, und den Blick dann, ebenso langsam, wieder zu weiten und nach vorne zu richten. Und bald, wenn der…

Jetzt aber los!

Ich habe ein Problem. Ich kann nicht loslassen. Erst vor ein paar Tagen wieder: Zwei triebige 30kg-Ibicencos an 8m-Flexileinen im wildreichen, verschneiten Hochsauerland, die obligatorische Rehsichtung – und schon katapultierten sie mich meterweit nach vorn, bis ich schließlich auf dem Wald- und Hosenboden ankern konnte. Dank meiner seit langem reflexfreien Schraubstockkrallen hatte ich die Hunde(leinen)…

Heras Reise

Dass mein NEPOMUK ein begnadeter Dieb ist, vorzugsweise von Brot, hat mich schon etliche Mahlzeiten gekostet. Auch dass er ein gutes Gedächtnis hat, war mir bekannt. Mit dieser Verknüpfung seiner Talente hatte ich aber nun wirklich nicht gerechnet, als er neulich am Rhein für einen Augenblick aus meinem Blickfeld verschwand … Wir leben nur ca.…