Auf der Jagd mit den Podencos von Mallorca

Es ist kurz nach 6 Uhr in der Früh, und die Hunde wärmen sich auf. Still durchstreifen sie das Revier, stecken ihre Nasen hier und da ins Gebüsch, sind angespannt und ruhig gleichzeitig. Dann, ganz plötzlich, beginnt der Tanz. Macho, ein mächtiger junger Rauhaar-Rüde, muss ein conejo (Kaninchen) nahe der Steinmauer aufgescheucht haben, vielleicht zufällig, vielleicht auch nicht.…

Waldschrat goes Shopping (Queen)

Und das kam so: Für eine kurze Weile hatte ich Ende 2012 soetwas wie lange Weile, womöglich sogar Sehnsucht nach etwas anderem als hündischer Nähe 😎 , und so meldete ich mich in einem Single-Portal an.  Ganz offen erwähnte ich dort meine vierbeinigen Freunde – und stieß bei den potenziellen Kandidaten auf einen üppigen Strauß von Vorurteilen gegenüber alleinerziehenden…

Facebook sei Dank: Von der seltsamen Karriere einer exotischen Rasse und ihrer Halter

Als ich vor Jahren begann, mich für ausrangierte Ibicencos auf Mallorca einzusetzen, war die Welt noch schwarz-weiß: Die spanischen Jäger waren die „Bösen“, die ihre Tiere vernachlässigten, ausbeuteten und wegwarfen; und die deutschen Tierschützer im Ausland „retteten“ sie und vermittelten die geschundenen Tiere in mitleids- und liebevolle deutsche Familien, die einen Sinn im Auslandstierschutz sahen und sich…

Kein Zutritt für Auslandshunde?

„Ich mag Tiere, und ich schätze Ihr Engagement. Aber macht es Sinn, noch mehr Tiere aus dem Ausland zu holen, obwohl unsere Tierheime schon überfüllt sind? Auch sind solche Straßenhunde mehrheitlich schwer zu erziehen und landen, erst einmal vermittelt, dann doch in unseren Tierheimen.  Zudem habe ich schon oft gehört, dass die Tiere teilweise illegal,…